Meinungen

Und das sagt die Fachpresse über Colours of Sound...

Hörerlebnis

Test meiner "White Bird" - NF-Kabel und "White Bird" - Reference Lautsprecherkabel der Zeitschrift Hörerlebnis:

hoererlebnis

 

Aber auch in Foren gibt es viel positives, schauen sie doch mal rein, z.B. bei open-end-music.de

 

Gerne möchte ich Ihnen noch ein paar Informationen über das Hörerlebnis und dessen Redaktionsteam geben:

Auf der Homepage des Hörerlebnisses ist zu lesen:
Wir haben eine andere Philosophie. Wir testen keine Geräte, sondern beschreiben unsere Eindrücke, die wir beim Hören gewonnen haben. Wir vermeiden Klassifizierungen und Bestenlisten. Unsere Komponenten verbleiben viele Wochen oder gar Monate in unseren Ketten, die wir über die Jahre sorgsam abgestimmt haben. Wir sind daher nicht dem täglichen Stress hören ausgesetzt, und auch nicht den Phasen, in denen das Gehör beispielsweise durch Krankheiten in Mitleidenschaft gezogen wird und daher keine fundierte Einschätzung zulässt.
Wir haben Zeit. Und nochmals Zeit. So können wir selbst kleinste Klangnuancen sicher nachvollziehen, die sich häufig erst im alltäglichen Gebrauch herauskristallisieren.
Wir wollen unseren Lesern ein objektives, nachvollziehbares Bild vermitteln. Deshalb lehnen wir jegliche Werbung in unserem Magazin ab. Letztlich auch, um nicht in ein Abhängigkeitsverhältnis zu Herstellern und Vertrieben zu treten.

Wer steht hinter dem HÖRERLEBNIS ?
Wir sind ehemalige Redakteure von "DAS OHR " und vom "High-End-Forum ". Wir haben uns wieder zusammengefunden, um auch künftig über die schönste Nebensache der Welt zu schreiben.

 

...und ab dieser Stelle haben meine Kunden das Wort!

Ich freue mich über Ihre ehrlichen Komentare, Anregungen und auch gerne über ein Lob in meinem Gästebuch.

Ich möchte sie bitte hier keine anderen Hersteller zu nennen oder zu diskreditieren. Gerne dürfen Vergleichspreise genannt werden, aber keine Herstellernamen.

Vielen Dank!

Ihr Domenico Sarno

Jogi
Hallo Herr Sarno,
ich staunte nicht schlecht als ich den positiven Bericht im Hörerlebnis über Ihr Kabel gelesen habe. Ein kleiner, bisher nur in Insiderkreisen bekannter Hersteller wie Colours of Sound besteht gegen die ganz Großen ( um nicht zu sagen teuren). Das nenne ich mal einen Durchbruch.
Ein wenig enttäuscht bin ich jedoch darüber, dass ich erst beim Lesen des Artikels erfahren habe dass Sie inzwischen auch ein LS Kabel anbieten.
Meine Bestellung habe ich soeben los geschickt
Super, weiter so
Ihr
Jogi
Montag, 07. Juli 2008
Jroschky Peter - Stuttgart
Herr Sarno,
herzlichen Glückwunsch zu dem doch sehr positiven Testbericht im Hörerlebnis Ausgabe 64.
Wenn selbst Tontechniker und Profis, sowie langjährige Redakteure (damals schon das Ohr ) so positiv über Ihr Kabel berichten, fühle ich mich in meinem Kauf bestätigt.
Das ist zwar nicht unbedingt nötig, aber man ist doch beruhigt die richtige Wahl getroffen zu haben

Jroschky Peter
Samstag, 05. Juli 2008
Herzlig Wolfgang - Dreieich
Hallo Herr Sarno,
ich habe ihr Lautsprecherkabel nun eingehend Hören dürfen und bin begeistert. Alle positiven Eigenschaften des NF Kabels wurden 1 zu 1 bei Ihrem LS Kabel
wieder gefunden. Hier zeigt sich mal wieder der Vorteil einer Komplettverkabelung mit einem Hersteller. Ich weiß nicht wie sie es machen solch gute Kabel zu solch einem Preis anzubieten (ehrlich gesagt ist mir das auch egal) bzw.
ich freue mich darüber das ich für relativ wenig Geld, nun ja einige Euros waren es dann doch einen solchen Klanggewinn erzielen konnte. Bei Gelegenheit schreibe ich noch mal was und versuche den Klanggewinn genauer zu beschreiben.
Nochmals Danke, auch für die gute Beratung
Ihr
Wolfgang Herzlig
Dienstag, 01. Juli 2008
Josef Obst - Herzebrock-Clarholz
Hallo,
um nicht immer die gleichen Lobeshymnen zu schreiben, kann ich nur jeden empfehlen, das NF-Kabel unbedingt zu testen. Nach dem ersten Satz NF-Kabel habe ich den zweiten Satz und sogar das Lautsprecherkabel bestellt. Seit mehr als 20 Jahren interessiere ich mich für das Thema HIFI und war in der Vergangenheit von keinem Produkt so überzeugt wie von den Kabeln des Herrn D. Sarno.
Vielen Dank für Ihre freundliche und kompetente Geschäftsphilosophie.
MfG
J. Obst
Freitag, 30. Mai 2008
Udo Janoschka - Hasel
Hallo Herr Sarno, vielen Dank für die extrem schnelle Lieferung der White Bird.
Sie sind ein Verführer! Zuerst senden Sie 2 White Bird - zwischen Player und DAC
angeschlossen sind die schon ein absoluter Klanggewinn. Aber damit nicht genug.
Schon kommt die nächste Lieferung zwecks Anschluss vom DAC zur Vorstufe und weiter
zur Endstufe. Alles in allem eine sehr musikalische Geschichte. Ich diskutiere
heute nicht mehr über Bässe, Höhen oder andere Klangeindrücke. Die Musik ist einfach
da, schön und zum Genießen. Ich habe keinen Stress mehr, welches Kabel kommt zwischen
die Komponenten oder andere überlegungen. Ihre Kabel sind - für meine Anlage - einfach
eine Klasse für sich. Weiter so. übrigens: Aus meiner Sicht macht es durchaus Sinn, alle
Komponenten von vorne herein mit White Bird zu verkabeln. Es lohnt sich wirklich.
Beste Grüße
U. Janoschka
Dienstag, 27. Mai 2008
Frank Link - Gerolsheim
Angehängte Datei: LEIDER NICHT MEHR VERF
Samstag, 03. Mai 2008
Franz Schrodi - Dietershausen
Auf der Suche nach einem endgültigen Cinchkabel gaben sich an meinem Ensemble, bestehend aus einem Brinkmannverstärker, einem Bladelius SACD-Player und einem Paar Lua Con Espressione, das die Signale über Van den Hul Relevation empfängt, viel Prominenz aus der Kabelszene die Ehre. Die Preise der edlen Strippen pendelten sich zuletzt auf einem vierstelligen Betrag ein. Dank an dieser Stelle den Hifi-Händlern, die einen solchen Hörmarathon überhaupt erst ermöglichten. Als meine Ohren und die meiner Mitbewohner eine längere Hörpause verdient hatten, tat ich das, was mich – neben Musikhören - am meisten entspannt: Surfen im Internet. Wer auch immer dafür verantwortlich sein mag: Ich stieß auf einen Internetauftritt, der mich nicht mehr zur Ruhe kommen ließ. Es war die in sachlich-ruhigem Ton vorgetragene Klangphilosophie eines mir bis dato unbekannten Hifimenschen. Dennoch ließ ich das Ganze auf sich beruhen in dem Vorurteil verharrend, dass es in der Szene an vollmundigen Formulierungen nicht mangelt. Ich las immer wieder die Zeilen und konnte nichts entdecken, was den üblichen übertreibungen entsprach. Lob der eigenen Produkte ja, aber immer relativierend und mit Aussagen anderer Hifiisten untermauert. Im Forum kommen auch die Leute zu Wort, die zwar von White Bird begeistert sind, aber dennoch bei ihren bisherigen Kabeln bleiben.
Zaghaft schrieb ich Herrn Sarno an, stellte ihm diese oder jene Frage. Jedes mal kam eine sachliche und überlegte Antwort ohne Verkaufsallüren. So wuchs allmählich das Vertrauen und ich bestellte das Kabel. Es war ja auch kein Problem bei diesen Konditionen. Es sollte der richtige Entschluss sein.
Inmitten der erlauchten Konkurrenten entpuppte sich White Bird – ein herrlicher Name – zunehmend als Alphatier. Jeder Hörer hat seine Vorlieben. So auch ich. Mir ist es besonders wichtig, die Tiefe des Raumes, seine Dimension erahnen zu können. Klavieranschläge dürfen nie klirren, überhart erscheinen und dennoch müssen sie Charakter ausstrahlen, nicht einmal ansatzweise verschwimmen. Klaviermusik bildet einen wesentlichen Schwerpunkt meines Repertoires. Alle Komponenten – Kabel gehören für mich auch dazu -, die hier Schwächen zeigen, stehen bei mir auf der roten Liste. Die Auswahl reduziert sich daher sehr schnell. White Bird blieb übrig – und wie. Die Klavieranschläge kommen vital, aber nicht brutal, das Instrument behält seine natürliche Größe, wirkt nicht aufgeblasen oder eingeengt. Die zigfach gehörten Spitzenaufnahmen, meist SACDs oder XRCDs offenbarten neuen Charme und überraschende Details. Der Spaßfaktor stieg und stieg und ich entnahm nur ungern die weißen Verbindungen aus der Anlage. Aber es musste sein. Denn nun kam wieder ein längeres Gegenhören. Ich machte mir Notizen, in denen ich meine Höreindrücke an verschiedenen Tagen und Tageszeiten notierte. Es war anstrengend, aber auch lohnend.
Resüm
Mittwoch, 02. April 2008
Peter Steinfadt - Rodgau
Domenico, nach einer angemessenen Einspielzeit muß ich konstatieren: Deine NF- u. LS-Kabel spielen weit über dem geforderten Preis. Ich empfinde sie als echte Entdeckung und einen perefekten Einstieg ins Highend, was immer dies auch sein mag. Lieber Gruß, Peter
Montag, 31. März 2008
Colours of Sound - Maintal
Liebe Besucher des Gästebuches. Wenn sie mein Gästebuch schon öfter besucht haben,
wird ihnen aufgefallen sein, dass die meisten Einräge meiner Kunden eine E-Mailadresse hinterlassen haben.
Aus verschiedenen Gründen (unter anderem SPAM Mails) habe ich die E-Mailadressen inzwischen löschen müssen.
Ich bitte um ihr Verständnis dass sie nun meine Kunden bei Fragen etc. nicht mehr direkt erreichen können.
Ich bin aber gerne bereit Ihnen nach Einholung eines Einverständnisses die Mail Adresse des Kunden zu nennen damit sie ihn unabhängig kontaktieren können.
Sorry für diese Maßnahme, aber anders geht es wohl nicht.

Danke
Ihr Domenico Sarno
Colours of Sound
Samstag, 29. März 2008
Cifrain Dieter
Hallo und guten Abend,

gestern hatte ich ausführlich Zeit für einen Test und das sogar in Gesellschaf.

Fazit: ich bleibe bei meinen audioplan LS 12 in bi-wiring

Aber: mein lieber Mann ! Ihr Kabel ist wirklich ein Hammer. Wir haben in unterschiedlichen Durchläufen, Olli wird Ihnen das bestimmt im Detail ausführlicher erzählen als ich hier schreiben kann, verglichen.

Das Ergebnis liegt dermaßen nah beieinander, dass wir zwar Unterschiede feststellen konnten, dies aber auf einem derartig hohen Niveau, dass man wirklich nur über Nuancen sprechen kann.



Ihr Kabel hat alles was ein Musik Freak für eine gute Wiedergabe braucht: musikalischen Fluss(kein Hören von Tönen, sondern Musik), Detailreichtum, eine gute Präsenz und Räumlichkeit und ein Klangbild, das im Raum steht und nicht an den Boxen klebt. Das ganze mit einem sehr stressfreien und einem ruhigen und stabilen Klangbild.



Der kleine Unterschied zu meinem lag, im übrigen ähnlich wie beim dem cinchkabel, dass meine Kabel noch einen Tick lebendiger und mit mehr Präsenz aufwarten. Aber das wirklich nur feststellbar nach mehrfachem Umstecken.



Olli und ich kamen jeweils unabhängig voneinander zum gleichen Ergebnis. Ich glaube mit diesen Kabeln ist Ihnen ein großer Wurf gelungen. Ich hoffe, dass Sie eine große Zahl an hifi – freaks finden, die nicht Marke und Image sondern schlüssigen Klang für eine tolle Musikreproduktion haben wollen.



Hätte ich nicht meine Kabel, übrigens nach langem Suchen und Probieren, gefunden, dann wäre es jetzt soweit gewesen.

Ich wünsche Ihnen schon mal viel Erfolg für die Vermarktung.

Highfidele Grüsse vom Ammersee und vielen Dank für einen gelungenen Zeitvertreib auf hohem Niveau.



Dieter Cifrain
Samstag, 15. März 2008
Powered by JoomVita VitaBook

Kontakt

Colours of Sound
Domenico Sarno

  • Phone:

    0151 58971154
    0151 58870520

  • Mail:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

copyright © 2018 - Colours of Sound